Der Ort

Image

Diederichstempel

Zwei Aussichtspavillons bei Burg und Müngsten werden als Diederichstempel bezeichnet. Sie liegen südöstlich von Solingen oberhalb der Wupper. Die beiden Pavillons wurden von dem wohlhabenden August Diederichs Ende des 19. Jahrhunderts sowie Anfang des 20. Jahrhunderts gestiftet. Diederichs, der aus Remscheid stammt und zu dem Zeitpunkt pensionierter Direktor eines Schweizer Internats war, suchte sich den Platz für die Bauwerke selbst aus und setzte dazu einen Vertrag auf. Er verfügte, dass die Pavillons zu allen Tages- und Jahreszeiten für die öffentlichkeit zugänglich sein sollen. An diesem Ort hat man einen wunderschönen Blick auf die Müngstener Brücke und das gesamte Tal. Da wir uns hier bei langen Spaziergängen so richtig kennengelernt haben, sollte dies auch der perfekte Ort für einen Antrag sein.

Besonderheit

Obwohl der 1901 erbaute Tempel im Schimmelbusch auf Remscheider Stadtgebiet steht, gehört er der Stadt Solingen. Sie hat das Grundstück, auf dem der Pavillon steht, bereits 1882 gekauft.

BILDER

Image

HOCHZEIT

Image

KONTAKT

Anschrift

Image

Zurück
Mielcarek <p><span style=